Belgrad ist als Hauptstadt Serbiens das Zentrum des Handels, der Kultur und der Geschichte des Landes. Es ist der Ort einer der wichtigsten prähistorischen Kulturen Europas, der Vinča von 5000 v. Chr. Seit dieser Antike hat Belgrad viele Hände durchlaufen, darunter das Osmanische Reich und in jüngerer Zeit Jugoslawien. Viele der historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich innerhalb der Mauern einer riesigen Festung.
Besuchen Sie die gut erhaltene Festung von Belgrad aus dem 6. Jahrhundert in der Nähe des Stadtzentrums. Genießen Sie den Panoramablick auf die Skyline der Stadt, eine Insel und die Konvergenz zweier Flüsse. Bummeln Sie durch die alten Mauern und erfahren Sie mehr über ihre Geschichte mit der gesamten Stadt. Sehen Sie ein Konzert am historischen Wahrzeichen. In den letzten Jahren haben Simply Red, Amy Winehouse und Moby gespielt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Belgrad (Serbien)

Besuchen Sie die gut erhaltene Festung von Belgrad aus dem 6. Jahrhundert in der Nähe des Stadtzentrums. Genießen Sie den Panoramablick auf die Skyline der Stadt, eine Insel und die Konvergenz zweier Flüsse. Bummeln Sie durch die alten Mauern und erfahren Sie mehr über ihre Geschichte mit der gesamten Stadt. Sehen Sie ein Konzert am historischen Wahrzeichen. In den letzten Jahren haben Simply Red, Amy Winehouse und Moby gespielt.

Sehen Sie sich mehr als 3.000 historische Gegenstände im Belgrader Militärmuseum in der Belgrader Festung an. Zu den Reliquien, die auf die römische Besetzung der Stadt zurückgehen, gehören Schwerter und Schilde. Die Ružica-Kirche befindet sich innerhalb der Mauern und zeigt Gemälde eines russischen Künstlers. Bewundern Sie das malerische moosbedeckte Äußere.

Erkunden Sie den Kalemegdan Park, der die Festung umgibt. Der große Park liegt auf einer Klippe. Sein Name bedeutet “Fortress Plaza”. Schlendern Sie zwischen den Bäumen und entspannen Sie sich im Gras. Untersuchen Sie einige der mehr als 400.000 Kunstwerke von Cézanne, Matisse, Picasso, Renoir, Van Gogh, Monet und anderen im Nationalmuseum von Serbien. Besuchen Sie das Museum bei Nacht, um zu sehen, wie es in einem majestätischen lila-weißen Schein erstrahlt. Sehen Sie Werke von Hockney und Warhol im Museum of Contemporary Art.

Die Flüsse Donau und Save laufen in Belgrad zusammen. Teile der Stadt sind hügelig. Zwei Gebirgszüge liegen südlich. Die Temperaturen fallen im Winter mit einigen Schneegestöber unter den Gefrierpunkt, während der Sommer oft sehr heiß ist. Serbisch ist die Sprache Belgrads sowie der Nachbarländer Montenegro und Bosnien und Herzegowina.

Belgrader Militärmuseum

Belgrad in Serbien Millitaer ✧ Besuche Belgrad in Serbien ✧ Local City Guide
Das Militärmuseum befindet sich an der Bastion der 1. Südostfront der Belgrader Festung in einem Gebäude, das 1924 für Zwecke des Militärgeografischen Instituts erbaut wurde. 1956 wurde das Gebäude dem Militärmuseum übergeben. Das Museum ist von Festungsmauern und dem schönsten Belgrader Park Kalemegdan umgeben und repräsentiert eines der Symbole der Belgrader Festung.

Es wurde durch das Dekret von Prinz Milan Obrenović IV am 22. August 1878 auf Präposition des Armeeministers, Oberst Sava Grujić, gegründet. Es war eine weitere Manifestation der Feier der Unabhängigkeit Serbiens. Die erste Dauerausstellung wurde 1904 anlässlich des 100. Jahrestages des ersten serbischen Aufstands und im Rahmen der Krönungszeremonien von König Petar eröffnet.

Das Museum befand sich in einem bescheidenen Gebäude aus türkischer Zeit direkt neben dem römischen Brunnen. Kurz nach der Gründung trat das Museum 1907 mit der Teilnahme an der Balkan Expo in London in Europa ein. Mit rund 100 sorgfältig ausgewählten Objekten hatte das Museum die Aufmerksamkeit der Londoner Öffentlichkeit auf sich gezogen und wurde in lokalen Zeitungen beschrieben.

Ružica-Kirche

An den Fresken der Ružica-Kirche, einer kleinen Kapelle an der Seite der serbischen Festung Kalemegdan, befinden sich zwei Kronleuchter, die vollständig aus Patronenhülsen, Schwertern und Kanonenteilen bestehen. Es ist eine passendere Dekoration, als man sich vorstellen kann. Die kleine dunkle Ružica-Kirche wurde zu verschiedenen Zeiten von Serben, Türken, Ungarn und Österreichern kontrolliert und hat viel Action erlebt. Der Raum, den die Kirche heute einnimmt, wurde über 100 Jahre lang von den Türken als Schießpulvermagazin genutzt.

Die Kirche musste nach dem Ersten Weltkrieg größtenteils wieder aufgebaut werden. Obwohl sie durch Bombenangriffe beschädigt wurde, gab es ein Ergebnis der Verwüstung. Während sie an der Seite Englands und der USA kämpften, nutzten serbische Soldaten an der Front ihre Ausfallzeit, um die unglaublichen Kronleuchter aus den ihnen zur Verfügung stehenden Materialien herzustellen: den verbrauchten Granaten und Waffen, die auf dem Schlachtfeld verstreut lagen. Den Soldaten gelang es, ihre lichtgebenden Kreationen in die Kirche zu tragen, wo sie den Raum bis heute beleuchten.

Kalemegdan Park

Belgrad in Serbien kalemegdan ✧ Besuche Belgrad in Serbien ✧ Local City Guide
Neben vielen Kilometern an Wegen und zahlreichen Verstecken durch den Park gibt es auch einige Spielplätze für Kinder, einige Schachbretter von älteren Menschen und eine große Mauer, die ein beliebter Ort für Jugendliche und Jugendliche mit spektakulären und oft romantischen Ausblicken auf Sonnenuntergänge ist. Stürme oder andere Schönheiten der Natur. Im Winter geht die jüngere Bevölkerung Skifahren und Schlittenfahren auf den Pisten in der Nähe des Zoos oder Eislaufen am Hof ​​in der Nähe des Sahat-Turms.

Der Park beherbergt auch Eichhörnchen und andere kleinere Tiere, die von Zeit zu Zeit gerne mit Menschen herumhängen, besonders wenn Sie etwas zu essen haben. Wenn Sie nicht gerne spazieren gehen, können Sie auch den Minizug nehmen, der durch den Park fährt.

Nationalmuseum von Serbien

Ein Besuch im Nationalmuseum in Belgrad ermöglicht es Ihnen, sich mit der serbischen Archäologie und Kunst vertraut zu machen. Dieses Museum im Herzen von Belgrad beherbergt in diesen Sammlungen Objekte von Zivilisationen, die im heutigen Serbien existierten, und Kunstwerke serbischer Künstler. Das Nationalmuseum in Belgrad ist auch die reichste Sammlung von Gemälden ausländischer Maler aus Serbien.

Das Ticket kostet nur 300 Dinar oder ca. 2,5 EUR. Und doch können die Sammlungen dieses Museums von einem Guide-Dozenten erklärt werden! Sie werden die Kreativität Serbiens besser kennenlernen. Objekte aus der Vorgeschichte, der Römerzeit und dem Mittelalter, die an allen wichtigen Orten des Landes gefunden wurden, sind Teil der Sammlungen des Nationalmuseums. Dies bedeutet, dass die Führung durch das Nationalmuseum eine virtuelle Tour durch alle wichtigen serbischen Stätten darstellt. Also lasst uns gemeinsam entdecken:

  • die Skulpturen von der Lepenski Vir Site (Foto oben)
  • die heute in Serbien geborene Statue des römischen Kaisers Konstantin
  • Fresken der byzantinischen Tradition der serbischen Klöster des Mittelalters
  • Gemälde serbischer und europäischer Maler des 19. und 20. Jahrhunderts.

Wie Sie wissen, ist es immer gut, den historischen Kontext zu kennen, um das künstlerische Schaffen eines Landes besser zu verstehen. Und die serbische Kunst ist genau das Ergebnis verschiedener Einflüsse aus dem Osten und dem Westen. Und natürlich aus der Antike …

Museum of Contemporary Art

Das Gebäude des Museums für zeitgenössische Kunst befindet sich in New Belgrade am linken Ufer der Save gegenüber der Belgrader Festung. Mit seinem unverwechselbaren Konzept der Innen- und Außenbindung verbindet sich eine originelle architektonische Lösung, die den grundlegenden museologischen Standards entspricht und zu den interessanten Beispielen der Museumsarchitektur in der Welt zählt. Das Gebäude ist von einem Skulpturenpark mit Werken des bedeutendsten jugoslawischen Bildhauers des 20. Jahrhunderts umgeben.

Das Museumsgebäude wurde 1987 zum “Kulturgut” erklärt und unterliegt dem angemessenen Schutz des Instituts für den Schutz von Kulturdenkmälern in Belgrad.

Die Sammlung des Museums begann sich um die Zeit der Gründung der Modern Gallery zu bilden und zählte zum Zeitpunkt der Eröffnung des Museums 3.500 Kunstwerke. Heute umfasst der Fonds 7.600 Werke und repräsentiert die relevanteste Kunstsammlung aus dem jugoslawischen Kunstraum, die von 1900 bis 1991 bestand. Heute basiert die Politik des Museums für zeitgenössische Kunst auf der Beobachtung? der zeitgenössischen Kunst in Serbien, auf dem Balkan und, soweit möglich, in Europa und weltweit. Das Museum ergänzt seine Sammlungen durch Einkäufe bei Künstlern (entweder aus aktuellen Ausstellungen oder in Ateliers) sowie durch Geschenke und Vermächtnisse.

Die Sammlung des Museums ist in mehrere Untersammlungen unterteilt:

  • Gemäldesammlung von 1900 bis 1945
  • Gemäldesammlung nach 1945
  • Sammlung von Skulpturen
  • Sammlung von Drucken und Zeichnungen
  • Sammlung neuer Kunstmedien (Fotografie, Film, Video usw.)

Flüsse Donau und Save

Belgrad in Serbien save oder donau ✧ Besuche Belgrad in Serbien ✧ Local City Guide
Obwohl es sich um zwei große Flüsse erstreckt, hat Belgrad die Ufer des Flusses immer noch nicht vollständig integriert. Die Ufer des Stadtgebiets Belgrad sind 200 km lang. Das gleiche Gebiet umfasst auch 16 Flussinseln. Zu den bekanntesten gehören: Ada Ciganlija, Veliko ratno ostrvo, Gročanska ada. Aufgrund ihrer Länge (2850 km) und des verzweigten Flusseinzugsgebiets (120 Nebenflüsse) ist die Donau einer der größten Flüsse der Welt und der zweitgrößte in Europa nach der Wolga. Der Verlauf der Donau durch Serbien beträgt 588 km und ist vollständig schiffbar, was eine natürliche Verbindung mit Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien und Bulgarien darstellt. Im Belgrader Gebiet beträgt der Donauverlauf 60 km: von Stari Banovci bis Grocka. Der Fluss Sava ist 945 km lang und im Belgrader Gebiet 30 km lang, von Obrenovac stromaufwärts bis zu seiner Mündung, wo er in den Fluss mündet Donau. Alle 207 Kilometer des Verlaufs der Save durch Serbien sind schiffbar, wobei die Aussicht besteht, dass sie als international schiffbare Kommunikationslinie eingestuft wird. Dies würde somit leicht zu einer günstigen Verbindung für Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, die Republik Srpska und Serbien werden. Die Save fließt in einer Höhe von 68 m über dem Meeresspiegel in die Donau.

Veliko Ratno Ostrvo (westliche Insel des Krieges)

Die Insel markiert die Mündung der Save, wenn sie in die Donau mündet. Im Laufe der Geschichte war die Insel ein wichtiger strategischer Punkt, entweder für die Eroberung oder die Verteidigung von Belgrad. Zum Beispiel starteten die Türken während der ersten Belagerung von Belgrad im Jahr 1521 die meisten ihrer Angriffe auf die Festung von Belgrad von der Insel aus. Bei der Befreiung Belgrads im Jahr 1806 nutzte die von Karađorđe angeführte Rebellenarmee die Insel auch für militärische Zwecke. Eine ähnliche Strategie verfolgte die kaiserliche Armee von Österreich-Ungarn während der Offensive auf Belgrad im Jahr 1915. Heute wird der Veliko ratno ostrvo von Naturliebhabern kolonisiert, und an seiner Nordspitze liegt der berühmte Zemun-Strand namens Lido. Die Insel und die umliegenden Gewässer beherbergen zahlreiche seltene Arten, darunter gefährdete Vögel, aber auch ein morphologisch und geologisch äußerst interessantes Gebiet.

Klima und Wetter in Belgrad

In Serbien ist das Klima mäßig kontinental mit kalten Wintern und heißen Sommern. Das Land kann sowohl von kalten Luftmassen sibirischen Ursprungs als auch von warmen Luftmassen aus dem Mittelmeer oder sogar aus Afrika betroffen sein, sodass die Temperatur je nach Wettersituation stark variieren kann.

Die Niederschläge folgen je nach Region unterschiedlichen Mustern, aber der Juni ist in fast allen Teilen des Landes ziemlich regnerisch, hauptsächlich aufgrund von nachmittäglichen Gewittern, die ab Mai auftreten und im Juni einen Höhepunkt erreichen können, während sie im Juli und August abnehmen, ohne vollständig zu verschwinden das Ende des Sommers.
Im übrigen erhalten die westlichen Regionen im Allgemeinen mehr Niederschläge als die östlichen; Im ersten Fall sind die Monate November, Dezember und Januar ebenfalls ziemlich regnerisch (oder schneebedeckt).

Der jährliche Niederschlag fällt in der nördlichen Vojvodina an der Grenze zu Ungarn und Rumänien unter 600 Millimeter. In Ostserbien, an der Grenze zu Rumänien und Bulgarien und im Süden sind es etwa 600 mm. Es liegt zwischen 600 und 700 mm in Zentralserbien und in Belgrad. und schließlich übersteigt es 700 mm in Westserbien.
Im Kosovo liegt der jährliche Niederschlag im westlichen Teil (Pec, Prizren) bei etwa 800 mm (31,5 in), während er im östlichen Teil (Mitrovica, Priština) mit etwa 550/600 mm (22/24 in) erheblich niedriger ist. .

In Bergregionen, die im Sommer regnerischer und im Winter schneereicher sind, beträgt der Niederschlag mehr als 1.000 mm pro Jahr. August und September sind normalerweise die Monate mit der geringsten Anzahl von Regentagen. Im Winter ist die Häufigkeit selbst dann, wenn es nicht reichlich Niederschlag gibt, immer noch ziemlich hoch, was bedeutet, dass es häufig Schneefälle gibt, die jedoch normalerweise nicht reichlich vorhanden sind.

Der Winter von Dezember bis Februar ist ziemlich kalt. Einige Perioden sind bewölkt oder neblig mit Temperaturen um den Gefrierpunkt (0 ° C oder 32 ° F). In anderen Perioden gibt es kalte Winde arktischen oder russischen Ursprungs, die im Land heftig ausbrechen, gefolgt von intensiven Frösten, wenn sich kalte Luft auf dem Boden niederlässt. In diesen Situationen (die in der Vergangenheit jedoch häufiger waren) kann die Nachttemperatur auf -20 ° C oder darunter fallen.
In anderen Fällen können milde Luftmassen aus dem Mittelmeer in das Land eindringen: In diesen Fällen kann die Tagestemperatur 10 ° C (50 ° F) überschreiten, insbesondere im Zentrum und Süden und seltener im Norden.

Frühling ist eine instabile Jahreszeit, die durch milde Perioden gekennzeichnet ist, die sich mit der Rückkehr des kalten Wetters abwechseln, in denen es im März und manchmal sogar im April zu späten Schneefällen kommen kann.

Der Sommer von Juni bis August ist warm bis heiß und ziemlich sonnig, mit einem weiten täglichen Temperaturbereich und im Allgemeinen mit kühlen Nächten. Tatsächlich liegen die Tiefststände im Juli und August häufig bei 15/17 ° C (59/62 ° F) und die Höchstwerte etwas unter 28/30 ° C (82/86 ° F). Aber manchmal können Heißluftmassen aus Afrika das Land erreichen, und in diesen Fällen wird die Hitze aufgrund der Kontinentalität (z. B. der Entfernung zum Meer und der fehlenden Brise) drückend, wobei die Temperaturen 40 ° C erreichen oder überschreiten ( 104 ° F). Normalerweise dauern diese Zeiträume jedoch nicht lange.

Herbstist nicht sehr regnerisch, tatsächlich wird der Großteil der Feuchtigkeit, die von atlantischen Frontalsystemen getragen wird, als Niederschlag auf der Westseite in den Ländern mit Blick auf die Adria abgelagert. Nur im westlichsten Gebiet ist der Herbst zumindest im November regnerisch.

Beste Reisezeit für Belgrad

Die beste Reisezeit für Serbien und den Kosovo ist von Mai bis September . Im Mai und Juni sind nachmittags Gewitter möglich, seltener auch im Juli und August, wenn es im Gegenzug heiße Tage geben kann. Im Allgemeinen sind die Nächte kühl, außer während der intensivsten Hitzewellen. Wer die Hitze nicht mag, kann Juli und August meiden. Daher kann der Monat September, normalerweise sonnig und angenehm warm, interessant sein.

Wo in Belgrad übernachten?

Planen Sie eine Reise nach Serbien? Wenn Sie einen Besuch in der Hauptstadt planen, haben wir den Leitfaden, der Ihnen bei der Entscheidung hilft, wo Sie in Belgrad übernachten möchten. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Donau und Save und besteht seit über 20.000 Jahren. Das ist viel Geschichte! Die strategische Lage der beiden Flüsse hat dieses begehrte Land seit Jahrhunderten geprägt, und in Belgrad gab es über 100 Kriege, in denen im Laufe der Jahre viele herrschende Reiche Eigentümer wurden.

Verschiedene Reiche haben Belgrad geprägt und auf Ihrer Reise durch die Stadt, die sich noch immer von den Jugoslawienkriegen der 90er Jahre erholt, deutliche Eindrücke hinterlassen. Auf der anderen Seite ist Belgrad mit über 300 Splavovi oder Partykähnen, die an den Flüssen festgemacht sind, legendär für das Nachtleben. Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, wo Sie in Belgrad Serbien übernachten möchten, haben wir die interessantesten Stadtteile und Belgrader Hotels in jeder Region zusammengefasst.

Wir werden alle Arten von Belgrader Unterkünften abdecken, von Hostels bis zu Luxushotels in Belgrad, sowie wie Sie entscheiden können, wo Sie in Belgrad übernachten, die besten Belgrader Hotels, die besten Orte in Belgrad, die besten Übernachtungsmöglichkeiten in Belgrad, Hotels in der Nähe Belgrader Sehenswürdigkeiten, Belgrader Stadtteilführer und vieles mehr. Airbnb ist auch eine großartige Option für kurze oder lange Aufenthalte.

Belgrader Hotels sind im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten unglaublich erschwinglich. Das neue Fünf-Sterne- Hotel Saint Ten in einem Stadthaus aus dem Jahr 1929 im Stadtteil Vracar in der Nähe von Sveti Sava verfügt über elegante, zurückhaltende Zimmer und ein hervorragendes Restaurant. Doppelzimmer ab 159 €, B & B.

Nur wenige Schritte vom Hauptplatz der Republik in Stari Grad entfernt befindet sich das Vier-Sterne- Courtyard Marriot, in dem die Standardzimmer eher klein sind, die Lage dies jedoch wieder wettmacht. Doppelzimmer ab 77,50 €, nur Zimmer.

In den acht Zimmern von Smokvica, die sich in einer Villa aus dem Jahr 1919 in Vracar befinden, gibt es einen Hauch von Hamptons – alles rustikal-schickes, geschrubbtes Holz mit maritimen Akzenten. Das farbenfrohe Gartenrestaurant serviert ausgezeichnete pan-mediterrane Gerichte. Doppelzimmer ab 39 €, nur Zimmer.

Belgrad Anreise

In den letzten 20 Jahren ist Belgrad viel zugänglicher geworden. Ob mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug, viele Strecken wurden geöffnet und erneuert, wodurch das Reisen viel einfacher wird.

Mit dem Bus

Belgrad verfügt über ein ausgezeichnetes Netz von Fernbussen, die es mit allen Teilen Europas verbinden. Der zentrale Busbahnhof, eines der hässlichsten Bauwerke beim Betreten der Stadt, befindet sich neben dem ehemaligen Hauptbahnhof. Daher gelten hier dieselben Warnungen vor Taschendieben und Taxifahrern. Gleiches gilt für die Informationen, wie Sie in die Innenstadt gelangen. Die Station verfügt über Wechselstuben, Geldautomaten und eine Gepäckaufbewahrung. Die Ankünfte sind physisch vom Bahnhofsgebäude getrennt. Sie befinden sich auf der anderen Straßenseite neben einem Park. Ein Touristeninformationszentrum finden Sie am benachbarten Bahnhof.

Mit dem Auto

Belgrad liegt an der Kreuzung der Autobahnen E-70 und E-75. Ausländische Fahrer in Serbien benötigen einen internationalen Führerschein, eine Fahrzeugzulassungsbescheinigung und eine Versicherungspolice. Die gültigen Versicherungspolicen werden von den Unterzeichnerländern des „Kfz-Versicherungsübereinkommens“ ausgestellt, und Bürger anderer Länder müssen bei der Einreise nach Serbien eine Versicherungspolice abschließen. Belgrad ist nicht zu übersehen, denn die Autobahn führt durch die Stadt. Das Tempolimit in der Stadt ist auf 60 km / h festgelegt, sofern nicht durch Geschwindigkeitsschilder anders angegeben.

Mit dem Flugzeug

Nachdem die in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässige Etihad Airlines eine Beteiligung an der ehrwürdigen JAT Airways gekauft hatte, verwandelte sich diese fast über Nacht in einen modernen Betrieb, der jetzt als Air Serbia bekannt ist. In den letzten Jahren wurden viele neue Direktverbindungen eröffnet. Derzeit bedienen rund 28 Fluggesellschaften Belgrad, von denen viele kostengünstig sind. Die meisten europäischen Städte sind davon betroffen, es sind jedoch noch viele weitere geplant. Der lokale Flughafen Nikola Tesla liegt 18 km vom Stadtzentrum entfernt und ist daher sehr gut erreichbar. Obwohl es einige Buslinien zum Flughafen gibt (die A1 ist die häufigste mit Haltestellen in New Belgrade, Savski Trg und Slavija Trg, und der 300-Dollar-Tarif kann an den Fahrer gezahlt werden), ist die einfachste Option, ein Taxi zu nehmen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie einen durch den offiziellen Taxistand im Ankunftstor sichern, wo Sie einen festen Tarif erhalten, damit Sie nicht betrogen werden. Der weniger bekannte und viel billigere Flughafen in Serbien ist Konstantin der Große in Niš. Und obwohl Sie den günstigen Transport über Ryanair und dergleichen genießen können, müssen Sie Ihre Reise um weitere 3 Stunden verlängern, wenn Ihr Endziel Belgrad ist.

Unterkünfte auf der Karte von Belgrad in Serbien